#2 Schweigen

Schweigen ist nicht wirklich mein Talent. Und so war es auch für viele Freunde erst einmal eine Information, über die sie schmunzeln mussten, als ich sagte, dass ich für ein Wochenende in ein Kloster zum Schweigen ginge. Was damals noch niemand ahnte war, dass es mir zu dieser Zeit richtig schlecht ging. Das Unterdrücken und Verdrängen hatte seine Spuren hinterlassen, im Schweigen wollte ich endlich wieder Klarheit erlangen.

Ich will hier ausdrücklich sagen, dass nicht jede*r schweigen gehen sollte, um zu sich selbst zu finden und dass dies das ultimative Heilmittel ist. Aber wer es schon immer mal machen wollte, dem kann ich nur dazu raten. Aber Vorsicht, wenn man nach außen schweigt, wird es innen ganz laut!

Meine Schweigeseminare habe ich im »buddhistischen Kloster verbracht. Meine Meditationsleiterin von damals bietet leider keine Seminare mehr an. Aber ich habe mich in dem Kloster auch schon einfach ein Wochenende den Ritualen und Meditationsangeboten der buddhistischen Mönche angeschlossen und ganz für mich alleine geschwiegen.