#7 Die Richtige

Diese Folge steht ganz im Zeichen des Kennenlernens von mir und meiner jetzigen Frau. Es ist so schnulzig, es könnte fast aus der Feder von Rosamunde Pilcher kommen, aber es war und ist das richtige Leben. Heute erfahrt ihr, warum ihr auch der schlechtesten Party der Welt eine Chance geben solltet. Und warum es Sinn macht, eine letzte Runde zu bestellen…

Was kann ich euch zu dieser Folge noch an nützlichen Informationen geben? Ich glaube, es ist wichtig bei einem Coming-Out, egal ob früh oder spät, sein inneres Coming-Out bereits abgeschlossen zu haben. Mit sich im Reinen zu sein. Zu wissen, wer man ist und wie man fühlt ist das Eine, aber es auch zu akzeptieren ist das Andere. In den letzten Wochen vor dem Kennenlernen war ich rund herum mit mir glücklich. Ich hatte das Gefühl ganz viel ge- und verarbeitet zu haben und es wurde mir immer klarer, dass der nächste Schritt schon bald kommen wird.
Im Nachhinein weiß ich jedoch, dass es für die Beziehung mit meiner Frau leichter gewesen wäre, wenn ich die Trennung von meinem Mann vor dem Kennenlernen geschafft hätte. Doch das Leben ist kein Wunschkonzert. Für euch, die ihr vielleicht noch alles in der Hand habt, kann ich sagen: geht den Schritt der Trennung wenn irgend möglich, bevor ihr einen neuen Menschen in euer Herz lasst.
Denn eine neue Beziehung hat es verdient, mit purer Leichtigkeit und dem absoluten Glück zu beginnen.
Diese Leichtigkeit war in meinem Fall nicht vorhanden, umso mehr bin ich meiner Frau dankbar, für alles, was sie mit- und wie sie mich in dieser Zeit getragen hat. In den kommenden Folgen werdet ihr genau darüber mehr erfahren: wie lange habe ich das Doppelleben noch gelebt? Wie ging mein damaliger Mann damit um, dass ich die Trennung wollte? Wie haben die Kinder, die Familie und die Freunde reagiert? All das und noch einiges mehr erfahrt ihr, wenn ihr dran bleibt. ;0)